Stellenausschreibung: Persönliche Referentin (m/w)

Ich bin seit der Abgeordnetenhauswahl 2011 zusammen mit 14 anderen Menschen Teil der ersten Piratenfraktion in einem Landtag in Deutschland. Seit dem 1.1.2014 ermöglicht uns die Parlamentsreform ein größeres Budget für die Einstellung von wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen.

Von daher suche ich per sofort eine persönliche Referentin (m/w). Diese Stelle wird unter Anwendung eines anonymisierten Bewerbungsverfahrens ausgeschrieben und ist zunächst bis zum Ende der Legislaturperiode, voraussichtlich Oktober 2016, befristet.

Deine Aufgabe wird es sein, gemeinsam mit dem MdA Alexander Spies, dessen Referentin und mir unser Vor-Ort-Büro in der Crellestraße in Schöneberg zu betreiben und dort Menschen, die sich mit Anliegen an uns wenden, eine offene Tür und ein offenes Ohr anzubieten. Ausserdem unterstützt Du uns bei der Planung und Durchführung von Veranstaltungen.

Darüber hinaus hilfst Du mir bei der Kommunikation und Recherche. Du bist versiert im Umgang mit Internetdiensten wie Google Documents, Twitter, Facebook, MediaWiki und Etherpad. Du interessierst Dich für Geschlechterpolitik, Drogen- und Suchtpolitik, Tierrechts- und Verbraucherschutzpolitik und Kulturpolitik und bist über aktuelle Entwicklungen und deren Hintergründe in diesen Politikfeldern informiert.

Weitere Aufgabenbereiche können wir gemeinsam entwickeln. Notwendige Arbeitsmaterialien werden gestellt. Wöchentliche Stundenzahl und Gehalt sind verhandelbar, Teambewerbungen werden ausdrücklich begrüßt. Solltest Du schwerbehindert sein, kannst Du dies freiwillig angeben, um bevorzugt behandelt zu werden.

Solltest Du Interesse an der Stelle haben, bitte ich Dich, das folgende Formular auszufüllen:
https://docs.google.com/forms/d/1Iqp_TNusNrxOx6eeZVKElaEvZve5v0zg9uT4wOrtxT0
Bitte hinterlasse dabei keine keine Angaben, die Rückschlüsse auf Dein Geschlecht, Alter oder Herkunft ermöglichen. Solltest Du zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen werden, bitte ich Dich, vollständige Bewerbungsunterlagen mitzubringen.

Das Formular wird von der Firma Google im Wege der Datenverarbeitung im Auftrage zur Verfügung gestellt. Es gelten die entsprechenden Datenschutzbestimmungen.

4 Responses to “Stellenausschreibung: Persönliche Referentin (m/w)”

  1. ping says:

    Warum muss das ganze über Google rennen?

    • Simon Kowalewski says:

      Kurze Antwort: Weil ich einfach nicht die Zeit hatte, da selbst ein vernünftiges Formular zu hacken und weil ich so nicht in den Verdacht gerate, IP-Adressen mitzuhorchen und darüber heimlich zu deanonymisieren.

  2. pong says:

    Wann kann man denn mit einer Rückmeldung zu einer Bewerbung rechnen?

    • Simon Kowalewski says:

      Hallo,

      inzwischen ist das Ausschreibungsverfahren beendet. Ich habe allen Bewerber_innen, die nicht berücksichtigt werden konnten, abgesagt.

      LG,

      Simon

Was denkst du?