PM PIRATEN im Berliner Abgeordnetenhaus – Welt-AIDS-Tag – Simon Kowalewski

Weil sich meine Pressemitteilungen auf der Fraktionswebsite schnell versenden, werde ich sie künftig auch hier archivieren. Den Anfang macht mein Statement zum heutigen Welt-AIDS-Tag:

„Der Welt-AIDS-Tag findet seit 1988 jährlich am 1. Dezember statt und fordert alle Menschen dieser Welt auf, Solidarität mit HIV-Infizierten, AIDS-Kranken und den ihnen nahestehenden Menschen zu zeigen. Alleine in Berlin leben ca. 15.000 Menschen mit einer HIV-Infektion, 80 sind in diesem Jahr daran verstorben. Gerade an diesem 25. Welt-AIDS-Tag und im Lichte der positiven Botschaft, dass die Zahl der Neuinfektionen dieses Jahr zum ersten Mal seit 2001 leicht zurückgegangen ist, ist es wichtig, den Betroffenen zu zeigen, dass sie Teil dieser Gesellschaft sind und von ihr nicht ausgegrenzt werden. Wie weit die Stigmatisierung noch immer geht, zeigt ein neuer Gesetzentwurf aus Sachsen-Anhalt: Dort soll ein HIV-Zwangstest für Homosexuelle, Drogenabhängige, Obdachlose und Ausländer eingeführt werden. Solchen Entwicklungen, zu denen auch das Robert-Koch-Institut aus medizinischen und ethischen Gründen schwere Bedenken äußert, müssen wir mit alle Kraft und Entschlossenheit entgegentreten. In einer solidarischen Gesellschaft haben derartige Ausgrenzungen keinen Platz.“

Was denkst du?